Supervision als Reflexion von Arbeitszusammenhängen ...


Supervision für Klinische Psycholog*innen oder Gesundheitspsycholog*innen

Der fachliche Austausch im Rahmen der psychologischen Supervision ermöglicht die Reflexion Ihrer professionellen Tätigkeit und Ihrer Möglichkeiten im beruflichen Alltag. Das Ziel ist es das Geschehene zu ordnen, Perspektiven zu wechseln, Belastendes zu integrieren, Themen zu benennen, Ressourcen zu erkennen, den Stress zu regulieren, und noch mehr. 

 

Wenn Sie sich in Ausbildung zur Klinischen Psychologie oder Gesundheitspsychologie befinden, können Sie in Einzelsupervision, Selbsterfahrung oder Gruppensupervision (3-4 Teilnehmer*innen) kommen. 

 


Supervision für Einzelpersonen oder Teams

Die Arbeit mit einzelnen Personen oder Teams kann durch die psychologische oder pädagogische Begleitung bei Veränderungsprozessen, bei Belastungen, bei Neuorientierungen oder bei der Erarbeitung von relevanten Inhalten einen Beitrag leisten. Dabei kann ich Sie unterstützen.

Im Bereich der institutionellen Arbeit mit Kindern, Senioren, Personen mit Behinderung oder Menschen mit psychischen Erkrankungen ist die regelmäßige fachliche Abstimmung im Team und der Austausch hilfreich und wichtig.

Meine Aufgabe sehe ich darin, Sie beim Nachdenken zu unterstützen und dadurch einen Raum für Neues entstehen zu lassen.